Montag, 21. September 2020

Angst, wir müssen reden

 
Da ist es – das neue Buch. Eins, das in eine Zeit passt, in der durch die Klimaveränderungen, Digitalisierung und Corona an unseren Urängsten gerüttelt wird. 

Ängste plagen die Menschen schon so lange, wie es die Menschen gibt. Manche von ihnen gehören zu unserem Werden dazu. Sie zu überwinden, schenkt uns Autonomie: z.B. die Angst vor dem ersten Schritt weg von den Eltern oder die Angst vor der ersten Reise, die man allein macht.

Neben diesen Ängsten entwickeln wir irrationale Ängste, die meist auf einer schlechten Erfahrung beruhen, an die wir uns manchmal gar nicht erinnern können. Dieses Gefühl der Angst kann so real und so dominant werden, dass es Betroffene daran hindert, ein ausgewogenes und glückliches Leben zu führen. Neue Erkenntnisse aus der Neurobiologie helfen dabei, diese Mechanismen zu verstehen und sie zu unterbrechen.

Den Schlüssel zur Angst finden

Dieses Buch wird Dir dabei helfen, Dich selbst und Deine Ängste zu sehen, sie zu verstehen und ihnen ganz bewusst den Wind aus den Segeln zu nehmen. Es ist ein praktisches Buch mit vielen Tipps, aber auch vielen Anregungen, die Dir helfen, Deiner Angst auf den Grund zu gehen.

Integration in den Alltag 

Die Übungen sind so ausgewählt, dass Du diese problemlos in Deinen Alltag integrieren kannst. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Tatsache, dass es nicht darum geht, die Angst zu beseitigen, sondern darum sie beherrschbar zu machen. Du hast das Zepter in der Hand. 

Wenn ich Dich neugierig gemacht habe, klicke einfach auf das Bild oder geh HIER entlang, um mehr Informationen zu bekommen.

Keine Kommentare: