Dienstag, 17. Mai 2011

Kinder und 7 Prozent

Eigentlich wollte ich heute über die enge Verflechtung von Sex, Macht, über unsere Triebhaftigkeit und das Affenhirn schreiben. Nun hat mich aber ein anderes Thema "angesprungen", das meiner Ansicht nach Aufmerksamkeit verdient und so schwenke ich um, allerdings nur ein wenig, denn Sex und Kinder liegen ja gar nicht soweit auseinander.
Wobei - lassen Sie uns zunächst einen kleinen Ausflug in die Steuerpolitik unseres Landes machen. Die ist ja bekanntermaßen verworren und für den Laien undurchsichtig bis hin zu: völlig unverständlich. Obendrein ist sie absolut familienunfreundlich, oder wie kommt es, dass Blumen mit sieben Prozent, Buntstifte dagegen mit 19 Prozent Mehrwertsteuer belegt werden? Vielleicht weil Blumen im Alter mehr Freude machen als Kinder?
In Deutschland stagniert die Geburtenrate seit einigen Jahrzehnten konsequent und dümpelt bei 1,4 Kindern pro Frau vor sich hin. Bis auf ein paar Verrückte trauen sich offensichtlich junge Menschen immer seltener, Kinder in die Welt zu setzen, denn Kinder sind ein Armutsrisiko. Wobei das mit der Armut auch noch so eine Definitionsfrage ist, sagt doch eine aktuelle Studie, dass die Deutschen heute so reich wie nie zuvor sind. Aber das ist ein anderes Thema.
Jedenfalls - es gibt jetzt eine Initiative, die sich der Sache annimmt, keine neuen Elterngelder oder Gutscheine fordert, sondern für eine gerechtere Steuerpolitik plädiert. Sie nennt sich "7 für Kinder" und hat das Ziel, eine reduzierte Mehrwertsteuer auf alle Kinderprodukte durchzusetzen.
Ich halte das für eine gute Idee, verkünde hiermit ein persönliches Engagement in diesem Sinne und hoffe, Sie lassen sich anstecken.

Kommentare:

Mehrunissa hat gesagt…

Tolle Idee, gefällt mir gut. Danke für den inspirierenden Beitrag.

beate hat gesagt…

Dem Antrag auf „7für Kinder“ würde ich auch zustimmen. Ich bin fast dein Jahrgang und auch eine von den verrückten die mehr als 1,4 Kinder bekommen haben und abgeben würde ich keins.
Zwei meiner Kinder brauchen keine Buntstifte mehr, aber für den kleinen würde ich auf 7% hoffen.
Sehr guter Artikel, ich hoffe das so etwa mal von der richtigen Stelle gelesen wird, aber wahrscheinlich halten die sich alle im Gartencenter auf.

Grüße Beate